Veröffentlicht am

Imre Györgykovács – der weise Mann vom Berge Somló

Unter all den wunderbaren Winzern, die wir kennen und lieben, ragen ein paar nochmals heraus. Jene sind die prägenden Gestalten für den ungarischen Weinbau: die Leute, die oftmals eigenhändig ihre Weingüter aufgebaut haben und mit ihnen Traditionen wiederbelebt und eine lange vergessene Weinkultur zum Leben erweckt haben. Imre Györgykovács, der legendäre Winzer aus Somló, ist einer von ihnen. 

Alles rund um Somló fühlt sich wie ein Märchen an: der schroffe schwarze Berg springt aus der Szenerie heraus, als hätte ihn jemand dahingestellt. So steht er da, ganz allein auf einer sonst flachen Ebene. Die Straßen winden sich wirklichkeitsfern zum Bergrücken hinauf, entlang des Weges begleitet von Häuschen aus einem anderen Zeitalter. Inmitten dieses Märchens lebt Imre Györgykovács mit seiner Frau Gyöngyi. Gemeinsam kultivieren sie Reben auf ihrem winzigen nur 1,5 Hektar großen Weinberg, der gerade groß genug ist, damit sie alles selbst bewältigen können. Expandieren wollten sie nie, denn sie fühlten, sich nur auf einen Weinberg dieser Größe wirklich konzentrieren zu können.

Györgykovács ist ein lebhafter und unglaublich freundlicher Mann, der offen seine Meinung sagt und gerne die Leidenschaft für seine Weine teilt. Im Weinberg ist er akribisch, kümmert sich um wirklich jede Traube und hat eine No-Nonsens-Haltung bezüglich sauberer und sorgfältiger Weinbereitung. Aber wenn das Gespräch auf seine Weine kommt, leuchten seine Augen auf und er teilt jeden Gedanken und jedes Detail mit, dass in die Bereitung seiner Weine einfließt. (Falls ihr jemals eine Verkostung bei ihm besucht, streicht alle weiteren Pläne für den Rest des Tages.)

Seine Philosophie der Weinbereitung ist einfach: er behandelt die Trauben so gut wie möglich und unternimmt alles, was er kann, damit sie die bestmöglichen Weine ergeben. Buchstäblich kennt er jeden einzelnen Rebstock. Es entsteht ein unglaublicher Sinn von Harmonie und Gelassenheit um ihn herum, wenn er sich um seinen Weinberg kümmert. Das Weingut ist akribisch sauber und die Weine werden mit so wenig Eingriff wie möglich vergoren und gereift. Nichts macht er hektisch und dieses Gefühl der Ruhe und Harmonie überträgt sich gleichermaßen in seine Weine. Györgykovács ist einer der wenigen Winzer, der nicht einmal aus den Fässern kostet, während seine Weine reifen, nur damit sie im gesamten Prozess völlig ungestört bleiben.

Die Weißweine von Somló sind berühmt für ihre vulkanische Mineralität und ihr Potenzial für eine lange Alterung. Weine von Györgykovács sind der Inbegriff der wahren Somló-Weine in diesem Sinne. Erst einige Jahre nach der Ernte entwickeln sie sich und selbst dann brauchen sie Stunden oder gar Tage, um sich zu öffnen und ihre vollen Aromen zu entfalten. Ihre Langlebigkeit ist nahezu mystisch – wir haben versucht auszuprobieren, wie lange sich eine Flasche nach dem Öffnen aufbewahren lässt, ohne Aroma zu verlieren, aber wir sind stets gescheitert. Eine leckere offene Flasche von Györgykovács steht niemals lange in unseren Kühlschränken herum, aber sogar nach zwei Wochen, was einmal unsere längste Wartezeit war, waren die Weine noch in Bestform und zeigten keine Anzeichen dafür, ihre Aromen zu verlieren. Im Gegenteil konnten sie sogar Tag für Tag neue Aromenschichten preisgeben, die bisher vorborgen waren.

Die Schönheit der Weine von Györgykovács ist es, dass sie Geduld und Aufmerksamkeit verlangen. Das Öffnen und einfach rasche Austrinken einer jungen Flasche ist eine verschwendete Chance. Also gebe man der Flasche nach dem Öffnen etwas Zeit zum Atmen, warte ein oder zwei Tage und/oder dekantiere den Wein. Die Belohnung wird eine außergewöhnliche Explosion von Aromen sein, die sich schichtweise übereinander ausbreiten und sukzessive aus dem Glas hervorbrechen.

Anstatt eines Serviervorschlags haben wir einen Wunsch: trinkt diese Weine bitte nicht direkt nach dem Öffnen. Weißweine brauchen nur selten so viel Zeit, um sich zu öffnen und zu atmen, aber glaube uns: Das sind außergewöhnliche Weine und sind das Warten wert. Diese unglaublich komplexen Schichten sind verborgen und brauchen Zeit zum Erscheinen, genau wie jene Kräfte, die einst den Berg geformt haben. Nur selten findet man einen Winzer, der in solcher Harmonie mit seinem Weinberg und seinen Weinen ist und gleichzeitig so darauf konzentriert, seinen Kunden beste Qualität anzubieten. Die Ehrlichkeit und Reinheit seines Charakters spiegelt sich tief in seinen Weinen wider.

Vor Monaten erwarben wir viele dieser Weine, haben aber mit deren Vorstellung gewartet, bis sie wirklich bereit sind, ihr volles Potenzial zu offenbaren. Wir sind stolz, jetzt diese einzigartigen und Maßstäbe setzenden Weine präsentieren zu können. Genießt sie in vollstem Umfang.